Frauen und Männer in GesprächsrundeZu einem ihrer regelmäßigen Gruppentreffen kamen am 6. September fünfzehn freiwillig Engagierte der Caritas in Lommatzsch zusammen. In ihrer Freizeit betreuen sie mit viel Einsatz Menschen mit Pflegebedarf oder Demenzerkrankung in deren eigenen vier Wänden. Sie entlasten damit auch zeitweise die Angehörigen. Caritas-Mitarbeiterin Katharina Grübler ist ihre Ansprechperson bei organisatorischen Fragen oder in schwierigen Betreuungssituationen. Um für die Einsätze gut gerüstet zu sein, organisiert sie einmal im Monat solch ein Treffen, das meist auch einen Fortbildungsteil enthält.

Diesmal stand das Thema „Armut – Alter – Schulden“ auf dem Programm. Sozialarbeiter Sandro Vogt informierte über sozialrechtliche Ansprüche bei Krankheit und Alter. Den Betreuenden, die als Multiplikatoren nah an den potentiellen Betroffenen sind, zeigte er außerdem auf, wie sich Schuldenfallen und finanzielle Risiken im Alter umgehen lassen.

Mit seinen Betreuungs- und Entlastungsdiensten ist der Caritasverband nicht nur in der Region Lommatzsch, sondern auch in Leisnig, Meißen, Riesa und den Umgebungen aktiv. Nähere Informationen unter 03521 469627, 034321 621168 oder 03525 503620.

Freiwillig Engagierte treffen sich in Lommatzsch