Der Caritasverband für das Dekanat Meißen e.V. erweitert in Döbeln seine Angebote. Ein Präventionskurs zur Sturzvorbeugung richtet sich an ältere Menschen, die ihre Beweglichkeit erhalten wollen. Der E-Rikscha-Vorbereitungskurs soll insbesondere jüngere Menschen zum bürgerschaftlichen Engagement motivieren und die Mobilität von Senioren fördern.

Der Sturzprophylaxekurs für Menschen ab 55 Jahren wird erstmals ab dem 17. Juli immer mittwochs von 9 bis 10 Uhr in der Blumenstraße 51a im WGF-Zentrum Döbeln durchgeführt. An insgesamt zehn Terminen werden Ausdauer, Kraft und Gleichgewicht, trainiert und so mehr Sicherheit im Alltag und eine Verminderung von Angst erlangt. Die Erstattung der Kosten von 110 € kann über die Präventionsangebote der Krankenkassen erfolgen. Anmeldeschluss ist der 11.07.2019.

Für das Projekt „Gemeinschaft erfahren“ schafft der Caritasverband Meißen eine elektrounterstützte Fahrradrikscha für Döbeln an. Das Vorhaben wird durch das Land Sachsen gefördert und macht sich zum Ziel, Jung und Alt zusammen zu bringen und Senioren mehr Mobilität zu verschaffen. Der Verband sucht Interessierte, die sich vorstellen können, die E-Rikscha zu fahren. „Wir freuen uns über engagierte Menschen jeden Alters, hoffen aber, insbesondere junge Menschen für dieses neue Projekt begeistern zu können“, so Laura Gutschow, die zuständige Projektmitarbeiterin.
Der kostenfreie Vorbereitungskurs findet ab dem 22. Juli an drei Montagen in der Zeit von 17 bis 20 Uhr in der Kreuzstraße 2 statt. Die Kursmodule geben Wissen im Bereich der Kommunikation, leiten die Bewegungsunterstützung Älterer an und führen in Familien-Situationen bei Pflege ein. Zusätzlich erfolgt selbstverständlich ein Fahrsicherheitstraining mit der E-Rikscha, so dass Passagiere und Fahrer immer umsichtig unterwegs sind.
Anmeldeschluss ist der 16.07.2019.

Anmeldungen und Informationen unter Tel. 03431 7297942 bzw. unter der Mail-Adresse leben-im-alter@caritas-meissen.de

Caritas etabliert in Döbeln neue Angebote