Chef der Staatskanzlei informiert sich über „Gemeinschaft erfahren“

Staatsminister Schenk im Gespräch mit Caritas
Foto: C. Sanne

Am 21. August traf sich der Chef der sächsischen Staatskanzlei Oliver Schenk in Döbeln mit Vertretern und Akteuren des Projektes „Gemeinschaft erfahren“ des Caritasverbandes für das Dekanat Meißen e.V. Geschäftsführerin Astrid Winkler und Mitarbeiterin Laura Gutschow kamen mit Staatsminister Schenk über die aktuelle Entwicklungen in der Region ins Gespräch. Im Fokus stand insbesondere der demografische Wandel in der ländlich geprägten Region. (mehr …)

Caritasverband präsentiert in Döbeln die Bundes-Wander-Ausstellung Altersbilder

Der Caritasverband für das Dekanat Meißen e.V. zeigt die Wanderausstellung „Was heißt schon alt?“ im Rahmen des Programms Altersbilder des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im September in Döbeln. Sie wird in Kooperation mit dem Treibhaus e.V. im Café Courage, Bahnhofstr. 56, zu sehen sein, und dort am 3. September um 19 Uhr feierlich eröffnet. Alle Interessenten sind dazu herzlich eingeladen. (mehr …)

Sozialberatung informiert über veränderte Familienleistungen

Sozialberatung informiert über veränderte Familienleistungen

Spätestens mit der Auszahlung im Juli diesen Jahres haben die Eltern von der Erhöhung des Kindergeldes erfahren. Weitere Neuregelungen treten im Juli bzw. August in Kraft. Sie betreffen das Bildungs- und Teilhabepaket und den Kinderzuschlag. Die Allgemeine Sozialberatung des Caritasverbandes informiert in der Sprechzeit und nach Terminvereinbarung über die Veränderungen bei den Sozialleistungen. –> Kontakt

Die Schuldnerberatungsstelle berät außerdem über die Auswirkungen der im Juli erhöhten Pfändungsfreibeträge. –> Kontakt

FSJ im Franziskus-Kinderhaus

FSJ im Franziskus-Kinderhaus

Das Franziskus-Kinderhaus in Meißen sucht junge Menschen, die ihr FSJ in der Kindertagesstätte absolvieren möchten. Hier wird es einen abwechslungsreiches Programm geben. Ein Ausprobieren und Mitgestalten im Bereich Sport, Theater, Gestaltung oder Ernährung sind möglich. Die eigenen Fähigkeiten können gern eingebracht und Neues erprobt werden. Das Team unterstützt und konkrete Anleitung begleitet mit Reflexion und Methodik die Entwicklung im Freiwilligen Sozialen Jahr. Das Entdecken der Welt und die Fragen der Kinder, können für einen selbst sehr bereichernd und spannend sein. Wir freuen uns auf Dich – Ein Kennenlernen von Team und Einrichtung sind jederzeit möglich. Telefon: 03521 469630.

Caritas bietet Kurs zur Sturzprophylaxe nun auch in Waldheim an

Nach einem erfolgreichen Start in Döbeln bietet der Caritasverband für das Dekanat Meißen e.V. seinen Präventionskurs zur Sturzvorbeugung nun auch in Waldheim an. Er richtet sich an ältere Menschen, die ihre Beweglichkeit erhalten wollen.

Der Sturzprophylaxekurs für Menschen ab 55 Jahren wird ab dem 2. September immer montags von 10.00 bis 11.00 Uhr in der Gartenstraße 42 in der Stadtbibliothek durchgeführt. An insgesamt zehn Terminen werden Ausdauer, Kraft und Gleichgewicht, trainiert und so mehr Sicherheit im Alltag und eine Verminderung von Angst erlangt. (mehr …)

Interessenten für Hospizkurs in Döbeln gesucht

Interessenten für Hospizkurs in Döbeln gesucht

Der Ökumenische Hospiz- und Palliativberatungsdienst Döbeln des Caritasverbandes Meißen stellt an zwei Informationsabenden seine Arbeit vor und informiert über den Vorbereitungskurs für neue Begleiter. Eingeladen sind alle, die sich in der Hospizarbeit engagieren oder mehr über die Begleitung Schwerstkranker erfahren möchten, am 13. August um 19 Uhr in der Beratungsstelle des Caritasverbandes in Döbeln, Kreuzstr. 2, oder am 20. August um 19 Uhr im Seniorenpflegeheim Berta Börner, Roßwein, Herrmannstr. 37.

Der neue Kurs beginnt dann am 10. September in Döbeln und soll das bestehende Netz an ehrenamtlichen Hospizbegleitern ergänzen. (mehr …)

Caritas etabliert in Döbeln neue Angebote

Caritas etabliert in Döbeln neue Angebote

Der Caritasverband für das Dekanat Meißen e.V. erweitert in Döbeln seine Angebote. Ein Präventionskurs zur Sturzvorbeugung richtet sich an ältere Menschen, die ihre Beweglichkeit erhalten wollen. Der E-Rikscha-Vorbereitungskurs soll insbesondere jüngere Menschen zum bürgerschaftlichen Engagement motivieren und die Mobilität von Senioren fördern.

Der Sturzprophylaxekurs für Menschen ab 55 Jahren wird erstmals ab dem 17. Juli immer mittwochs von 9 bis 10 Uhr in der Blumenstraße 51a im WGF-Zentrum Döbeln durchgeführt. An insgesamt zehn Terminen werden Ausdauer, Kraft und Gleichgewicht, trainiert und so mehr Sicherheit im Alltag und eine Verminderung von Angst erlangt. (mehr …)

Caritas-Haus Madeleine Delbrêl eingeweiht

Mit einem Festakt wurde in Meißen am 26. Juni das Caritas-Haus Madeleine Delbrêl feierlich eingeweiht. Geschäftsführerin Astrid Winkler dankte allen, die tatkräftig oder finanziell beigetragen haben, dass in der Ludwig-Richter-Straße das Beratungs- und Begegnungszentrum entstehen konnte.

Bischof Heinrich Timmerevers segnete das Caritas-Haus. Darin schloss er die hier arbeitenden Menschen ein und alle, die an diesem Ort Zuwendung suchen und erwarten. Das gesamte Werk aus Steinen und Personen solle ein Segen für die Menschen werden.

Die Patronin des Hauses würdigte er als eine mutige und starke Frau, die in einer Region lebte, in der der Gottesglaube gewissermaßen verdunstet war. (mehr …)

25 Jahre Franziskus-Kinderhaus

25 Jahre Franziskus-Kinderhaus

Im Rahmen des Sommerfestes am 15. Juni feierte das Franziskus-Kinderhaus in Meißen sein 25jähriges Bestehen. Ehemalige Kinder und ihre Familien, langjährige Wegbegleiter und Interessierte waren in die Wettinstraße 15 eingeladen, um gemeinsam Eindrücke und Erinnerungen aus 25 Jahren Kinderhaus zu teilen. Auf dem Programm standen außerdem eine Hausführung, viele Spiele und tierisches Schminken. Als besonderes Highlight erzählen und singen die Vorschulkinder die Geschichte eines kleinen Spatzen. Bunt wurde es auch durch die vielen Eltern, die mit Ihren Kindern spielten, malten, sich mit der Fotobox lustige Erinnerungsbilder machten oder bunte kulinarische Beiträge fürs Buffet mitbrachten.

Urlaubszuschuss für Familien

Urlaubszuschuss für Familien

Familien mit geringem Einkommen können beim Caritasverband in Meißen einen Zuschuss für den Urlaub beantragen. Die Unterstützung aus Mitteln des Freistaates Sachsen kann bis zu 9 Euro pro Person und Aufenthaltstag betragen. Förderfähig ist der Erholungsaufenthalt, wenn Eltern und Kinder gemeinsam mindestens sieben Tage innerhalb Deutschlands verreisen. Interessierte Familien und Alleinerziehende sollten den Antrag rechtzeitig vor Urlaubsbeginn stellen. (mehr …)

Helfer sammeln Spenden

Helfer sammeln Spenden

In der Zeit vom 27. April bis 15. Mai sammeln freiwillige Helfer wieder Spenden. Auf Straßen und an Haustüren laden sie ein, die soziale Arbeit der Caritas mitzutragen.

Seit Anfang des Jahres steht Hilfesuchenden eine neue Anlaufstelle der Caritas zur Verfügung. Darüber hinaus bieten die geschaffenen Veranstaltungsräume bessere Rahmenbedingungen insbesondere für Schulungen und Zusammenkünfte der ehrenamtlich Mitwirkenden. Der Caritasverband für das Dekanat Meißen e.V. verwendet seinen Sammlungsanteil für die Innenausstattung des Begegnungs- und Beratungszentrums.

(mehr …)

Thomas de Maizière informiert sich über Caritasarbeit

Am 28. März informierte sich der Bundestagsabgeordnete Dr. Thomas de Maizière vor Ort über die Arbeit des Caritasverbandes im Dekanat Meißen. Besonderes Augenmerk galt dabei den zahlreichen freiwillig Engagierten. Neben der Arbeit in den Beratungsdiensten und Kindertagesstätten interessierte ihn das fertig gestellte Caritas-Haus Madeleine Delbrêl. Vorstandsmitglied Monika Rautschek resümierte bei einem Rundgang durch das Haus das Baugeschehen. Wie das Gebäude bereits nach wenigen Monaten als ein Ort der Beratung und Begegnung angenommen wird, erläuterte der Mitarbeiter Sandro Vogt.

Vorstand und Dr. de Maizière

Bauarbeiten am Christlichen Kinderhaus St. Martin schreiten voran

Der Erweiterungsbau des Christlichen Kinderhauses in Coswig nimmt von Monat zu Monat Gestalt an. Nachdem die ersten Gerüste abgebaut wurden, ist für Eltern und Besucher die Fassade sichtbar. Die Arbeiten konzentrieren sich nun weiter auf den Innenausbau des Erweiterungsbaus und auf die Fassadensanierung des Bestandsgebäudes.

Außenansicht Kinderhaus St. Martin

Weitere Eindrücke im -> Bautagebuch

Schulung für die Begleitung von Menschen mit Pflegebedarf und ihren Angehörigen

Schulung für die Begleitung von Menschen mit Pflegebedarf und ihren Angehörigen

Für die ambulante stundenweise Betreuung von Menschen mit Pflegebedarf, insbesondere bei einer dementiellen Erkrankung, sucht der Caritasverband weitere ehrenamtlich Engagierte. Zur Vorbereitung bietet der Wohlfahrtsverband zwei kostenfreie Kurse an: 4. April bis 13. Mai in Lommatzsch und vom 3. April bis 15. Mai in Döbeln, jeweils einmal wöchtentlich. Die Mitwirkenden können in den Regionen Meißen, Riesa, Nossen, Lommatzsch oder Döbeln, Waldheim, Roßwein, Hartha und Leisnig zum Einsatz kommen. Der Kurs ist auch geeignet für diejenigen, die bereits Angehörige oder Nachbarn pflegen und sich für diese Arbeit Wissen und Fertigkeiten aneignen möchten. Anmeldungen und nähere Informationen unter 03431 7297941. (mehr …)

Caritasverband in Meißen ist umgezogen

Caritasverband in Meißen ist umgezogen

Der Caritasverband hat Anfang Januar sein neues Domizil in der Ludwig-Richter-Straße 1 bezogen. Das Gebäude ist schräg gegenüber des Meißner Hauptbahnhofs und des Busbahnhofs zu finden. Im Caritas-Haus „Madeleine Delbrêl“ sind die Beratungsdienste, die Hospiz- und Betreuungsangebote und die Geschäftsstelle des Verbandes angesiedelt. Die neuen Telefonnummern sind hier zu entnehmen. Der Stromsparcheck ist weiterhin in der Neugasse 25 erreichbar.

Mitgliederversammlung stimmt über Patronat für das Caritas-Haus ab

Im Rahmen der turnusmäßigen Versammlung stimmten die Mitglieder des Caritasverbandes Meißen e.V. am 23. November über das Patronat für das künftige Caritas-Haus in Meißen ab. Architekt Stefan Bunke informierte über das bisherige Baugeschehen in der Ludwig-Richter-Straße 1. Im Januar soll das Beratungs- und Begegnungszentrum fertig gestellt sein. Die Mitglieder konnten sich bereits vor Ort ein Bild über den aktuellen Stand der Arbeiten machen.

Für das Patronat reichten die Mitglieder vorab fünf Vorschläge ein. In einem Impulsreferat stellte Matthias Mader…

Matthias Mader stellt Patronat vor (mehr …)

Trauergruppe in Riesa

Trauergruppe in Riesa

In geschützter Atmosphäre können Trauernde ins Gespräch kommen, ihren Empfindungen Raum geben, aber auch Rituale finden und gemeinsam ins Tun kommen. Ausgebildete Trauerbegleiterinnen geben Impulse für die Trauerbewältigung und unterstützen dabei, wieder Hoffnung entstehen zu lassen. Die Gruppe trifft sich am 16. Oktober, 13. November und 11. Dezember, jeweils 17 bis 18.30 Uhr in den Räumen der Caritas, Lessingstraße 9, 01587 Riesa. Um vorherige Anmeldung unter Tel. 03525 503619 wird gebeten.

Themennachmittag in Döbeln zu Diabetes und Demenz

Themennachmittag in Döbeln zu Diabetes und Demenz

Wenn ein Mensch an Demenz und Diabetes erkrankt, stellen sich besondere Fragen des richtigen Umgangs mit dieser Situation und einer vorteilhaften Ernährung. Der Caritasverband Meißen e.V. lädt daher am 19. September Interessierte zu einem Vortrag zum Thema „Diabetes und Demenz“ nach Döbeln ein. Ab 16 Uhr referiert die Diät- und Diabetesassistentin Annett Roßmann aus Dresden in der Kreuzstraße 2. Im Anschluss steht sie gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen des Caritasverbandes zum Gespräch zur Verfügung. Bereits ab 15.30 Uhr ist Gelegenheit, die neue Anlaufstelle des Wohlfahrtsverbandes zu besichtigen. Um Voranmeldung wird bis zum 13. September unter Tel. 03431 7297941 oder leben-im-alter@caritas-meissen.de gebeten.

Caritas präsentiert Angebote in Wermsdorf

Mitarbeiter des Caritasverbandes Meißen e.V. kamen am 19. August mit Gemeindemitgliedern und Gästen in Wermsdorf ins Gespräch. Beim Tag der Verantwortungsgemeinschaft Riesa-Wermsdorf-Großenhain stellten sie die gemeindeübergreifenden Angebote vor. In der Region hält die Caritas Dienste für pflegebedürftige oder sterbende Menschen, die Tagesgruppe und erzieherische Hilfen vor. Auch der Stromspar-Check und die Allgemeine Sozialberatung sind hier tätig.

Der Tag trug dazu bei, das Zusammengehörigkeitsgefühl der künftigen Pfarrei zu stärken. Das freundliche Sommerwetter lud zusätzlich ein, sich nach dem Gottesdienst mit den Menschen aus anderen Gemeinden und den Mitarbeitenden in den sozialen Angeboten der Region auszutauschen.