Vortrag des Hospizdienstes in Großenhain

Sterbende sensibel begleiten

Der Ökumenische Hospiz-und Palliativberatungsdienst des Caritasverbandes Meißen e.V. lädt am 30. November zu einem öffentlichen Vortrag ein. Beginn ist 19.30 Uhr im Saal der Diakonie-Tagespflege „Altes Amtsgericht“, Meißner Str. 41. Gundula Seyfried, Dozentin für Hospiz und Palliativ Care sowie langjährige Leiterin des Stationären Hospizes in Herrnhut, spricht zum Thema „In Ruhe sterben – Begleitung sterbender Menschen in stationären Pflegeeinrichtungen“. (mehr …)


Vortrag des Hospizdienstes in Meißen

„Ich muss damit leben“

Der Ambulante Hospiz-und Palliativberatungsdienst des Caritasverbandes Meißen e.V. lädt am 28. November zu einem öffentlichen Vortrag ein. Beginn ist 19 Uhr in der Mensa der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Herbert-Böhme-Str. 11. Angelika Leonhardi, Theologin und Studienleiterin, führt ein in die Thematik „In muss damit leben – Spurensuche zum Thema Suizid“. (mehr …)


Offenes Treffen für Trauernde in Riesa

 

Trauer BlumeAm Dienstag, den 25.10.2016 um 16.30 Uhr können Trauernde, die einen nahestehenden Menschen verloren haben, unabhängig von ihren religiösen oder weltanschaulichen Auffassungen in einem geschützten Rahmen mit ausgebildeten Trauerbegleiterinnen und anderen Betroffenen ins Gespräch zu kommen.

Zu diesem offenen Treffen lädt der Caritasverband Meißen e.V. in Riesa in die Räume der Katholischen Pfarrei, Lessingstr. 9, ein.

Nähere Informationen unter Tel. 03525 503619 und www.caritas-meissen.de.


Der Hospizdienst des Caritasverbandes lädt zu Vorträgen ein

Patientenverfügungen richtig verfassen

 

PatientenverfuegungenDer Ökumenische Hospiz-und Palliativberatungsdienst des Caritasverbandes Meißen e.V. lädt zu öffentlichen Vorträgen nach Riesa und Döbeln ein. Bernd Christ aus Dresden, Justitiar des Caritasverbandes für das Bistum Dresden-Meißen e.V., klärt zum Thema Patientenverfügungen auf.

Die Vorträge sind am 19. Oktober in der Katholischen Pfarrei St. Barbara Riesa, Lessingstraße 9, und am 9. November in der Katholischen Pfarrei Döbeln, Rosa-Luxemburg-Str. 21. Beginn ist jeweils 19 Uhr.

 

(mehr …)


Caritas schult Interessierte in Döbeln

Begleitung von Menschen mit Pflegebedarf und ihren Angehörigen

 

im GesprächFür die ambulante stundenweise Betreuung von Menschen mit Pflegebedarf, insbesondere bei einer dementiellen Erkrankung, in der Region des Altkreises Döbeln sucht der Caritasverband weitere ehrenamtlich Engagierte. Zur Vorbereitung bietet der Wohlfahrtsverband vom 11. Oktober bis 15. November jeweils dienstags einen kostenfreien Kurs in Döbeln an. Er findet im KiJuFaZ, Zwingerstr. 35, statt. Der Kurs ist auch geeignet für diejenigen, die bereits Angehörige oder Nachbarn pflegen und sich für diese Arbeit Wissen und Fertigkeiten aneignen möchten. (mehr …)


Neuer Vorsitzender gewählt

 

Günther Oertelt

Günther Oertelt, Erster Vorsitzender

Während seiner ersten Sitzung am 14. September 2016 konstituierte sich der am 09. September 2016 in Meißen turnusgemäß neu gewählte Vorstand.

 

Günther Oertelt wurde einstimmig zum 1. Vorsitzenden gewählt. Er lebt in Leisnig und war bereits von 2012 bis 2016 als 2. Vorsitzender Mitglied des Vorstandes.

 

Ebenso einstimmig war die Wahl von Pfarrer Norbert Gatz zum 2. Vorsitzenden. Er ist der Seelsorger der Pfarrei Heilig Kreuz in Coswig und seit 2013 Caritasreferent und Vorstandsmitglied. (mehr …)


Festakt zum Jubiläum

Caritas dankt für 20 Jahre Verbandsarbeit

 

Mit einer Dankandacht und einem Festakt feierte der Caritasverband für das Dekanat Meißen e.V. am 9. September im Meißner Rathaus sein 20jähriges Bestehen. Vorstand, haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter blickten gemeinsam mit geladenen Gästen aus Kirche, Kommunalpolitik und Wirtschaft auf die vergangenen Jahre zurück.

 

Bischof predigt

 

In seiner Predigt würdigte Bischof em. Joachim Reinelt besonders das ehrenamtliche Engagement in den Diensten, welches auch in einer Wohlstandsgesellschaft nicht kaputt gegangen sei. Die Mitwirkenden geben Zeit, schenkten Aufmerksamkeit und widmeten sich mit Empathie dem Nächsten zu. „Schenken, Lieben und für einander Beten macht auch selber glücklich,“ so der Bischof. (mehr …)


Haus- und Straßensammlung

Caritas sammelt für Menschen in Not

 

SpendenbüchseIn der Zeit vom 17. bis 26. September sammeln freiwillige Helfer der Caritas wieder Spenden. Auf Straßen und an Haustüren laden sie ein, Menschen in besonders schwierigen Lebenssituationen zu unterstützen. Die Sammler können sich mit einem nummerierten Ausweis oder einer registrierten Liste ausweisen.

 

 


Rat und Hilfe für mehr als 1.600 Menschen jährlich

Caritasverband Meißen e.V. feiert 20jähriges Bestehen

 

Caritas gehört zur KircheMit einem Festakt im Meißner Rathaus feiert der Caritasverband für das Dekanat Meißen e.V. am 9. September sein 20jähriges Bestehen. Der Verein wurde am 20. April 1996 gegründet und bündelt die sozialen Aktivitäten der katholischen Kirche in der Region um Elbe und Mulde.

Heute sind die Mitarbeiter für mehr als 1.600 Rat- und Hilfesuchende jährlich tätig. Astrid Winkler, die Geschäftsführerin des Meißner Caritasverbandes, verweist auf die vielfältigen Dienste und Einrichtungen: „Unsere Unterstützung richtet sich an Menschen jeden Alters und verschiedenster Lebenslagen – von der Betreuung der Krippenkinder bis zur persönlichen Begleitung am Ende des Lebens.“ (mehr …)


Caritas sucht Interessenten für Hospizkurs in Döbeln

Menschen am Lebensende begleiten lernen

Frau am KrankenbettDer Ökumenische Hospiz- und Palliativberatungsdienst Döbeln in Trägerschaft des Caritasverbandes Meißen e.V. stellt an einem Informationsabend seine Arbeit vor und informiert über den Vorbereitungskurs für neue Begleiter. Eingeladen sind alle, die sich in der Hospizarbeit engagieren oder mehr über die Begleitung Schwerstkranker erfahren möchten, am 18. August um 19 Uhr ins Haus der Diakonie, Otto-Johnsen-Straße 4, in Döbeln.
Der neue Kurs beginnt dann am 1. September in Döbeln und soll das bestehende Netz an ehrenamtlichen Hospizbegleitern ergänzen. (mehr …)


Internationale Begegnung

Tanzgruppe aus Indien besucht Kinderhaus St. Martin

Tanzgruppe vor den KindernAufregung herrscht in den Räumen und in den Fluren des Kinderhauses, denn wir bekommen heute weitgereisten Besuch: eine Tanzgruppe aus Indien wird mit uns Musik machen, für uns tanzen und bietet das Aufmalen von Henna-Tattoos an.

Sechs Frauen und ein Mann kommen in wunderschönen Kostümen in den Garten und bewegen sich anmutig zu orientalischer Musik. Zwischen den einzelnen Musikstücken erklärt uns der Begleiter die unterschiedlichen Handbewegungen während des Tanzes. (mehr …)


begegnen - fortbilden - besinnen

Begegnungstag für Mitwirkende in der Caritasarbeit

Zu einem von drei regionalen Begegnungstag in RiesaBegegnungstagen trafen sich am 4. Juni 28 Frauen und Männer in Riesa. Der Caritasverband Meißen e.V. hatte die Mitwirkenden in der Caritasarbeit zu Fortbildung und Erfahrungsaustausch eingeladen. Nach einem geistlichen Start in den Tag erhielten sie in einem Vortrag wichtige Informationen, wie der Lebensunterhalt im Alter gesichert und einer Überschuldung vorgebeugt werden kann. (mehr …)


Die Beratung der Caritas fördert auch die Gesundheit

Schulden machen krank – Krankheit macht Schulden

Viele MedikamenteMenschen, die mit Schulden leben müssen, sind sehr oft auch gesundheitlich beeinträchtigt. Der Großteil von ihnen sieht einen Zusammenhang mit den finanziellen Problemen. Das ergab eine anonyme Umfrage, zu der die Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatungsstelle des Meißner Caritasverbandes ihre Ratsuchenden eingeladen hatte. Die Ergebnisse der Fragebogenaktion zeigen auch: die Beratung wirkt sich nicht nur auf die wirtschaftliche Situation, sondern auch auf die Gesundheit positiv aus. (mehr …)


Mahlzeit!

Caritas Meißen ermuntert Senioren zum gemeinsamen Kochen und Essen

 

Frauen beim gemeinsamen Kochen

Foto: Gerhard Schlechte

 

Im Dezember 2015 startete in Lommatzsch das Projekt „Mahlzeit“ des Caritasverbandes Meißen e.V. Ziel dieses Angebotes ist es, ältere Menschen zu ermuntern, Mittagsmahlzeiten mit- und füreinander zu kochen, und so der Vereinsamung entgegen zu wirken. Die neu dafür gewonnene Mitarbeiterin, Claudia Henkenjohann, begann tatkräftig, Senioren in Lommatzsch und Umgebung anzusprechen und als Teilnehmer für das Vorhaben zu gewinnen. Geplant sind zunächst gemeinsame Kochveranstaltungen in den Hauswirtschafts-Unterrichts-Räumen der Lommatzscher Mittelschule und Gesprächskreise in der katholischen Gemeinde.

(mehr …)


Trauergruppe in Döbeln

Das erste Treffen für die neue Trauergruppe in Döbeln ist am 6. April um 18 Uhr bei der Diakonie in der Otto-Johnsen-Straße 4. Die Gruppe trifft sich danach am 4. Mai und 1. Juni. Anmeldungen werden erbeten unter Tel. 03431 712631 oder 03525 503619 oder hospizdienst-doebeln@caritas-meissen.de


Antragstellung bei der Caritas noch möglich

Urlaubszuschuss für Familien

Mutter mit Kind kleinFamilien mit geringem Einkommen und Kinderreiche können beim Caritasverband einen Zuschuss für den Urlaub beantragen. Bis zu 7,50 Euro pro Person und Aufenthaltstag können sie für einen mindestens sieben Tage dauernden Erholungsaufenthalt innerhalb Deutschlands erhalten. (mehr …)


Caritas schult ehrenamtliche Mitarbeiter

Begleitung von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen

Für die ambulante stundenweise Betreuung von Menschen mit Pflegebedarf, insbesondere bei einer dementiellen Erkrankung, in der Region Meißen/Nossen/Lommatzsch sucht der Caritasverband weitere ehrenamtliche Mitarbeiter. Zur Vorbereitung bietet der Wohlfahrtsverband vom 29. März bis 10. Mai jeweils dienstags einen kostenfreien Kurs in Lommatzsch an. Er findet in den Räumen der katholischen Pfarrei, Am Rodeland 14, statt. Der Kurs ist auch für diejenigen geeignet, die bereits Angehörige oder Nachbarn pflegen und sich für diese Arbeit Wissen und Fertigkeiten aneignen möchten. Anmeldungen und nähere Informationen unter 034321 621168. (mehr …)


Offenes Treffen für Trauernde in Riesa

Am 17. Februar um 16.30 Uhr können Trauernde, die einen nahestehenden Menschen verloren haben, unabhängig von ihren religiösen oder weltanschaulichen Auffassungen in einem geschützten Rahmen mit ausgebildeten Trauerbegleiterinnen und anderen Betroffenen ins Gespräch zu kommen. Zu diesem offenen Treffen lädt der Caritasverband Meißen e.V. in Riesa in die Räume der Katholischen Pfarrei, Lessingstr. 9, ein. Nähere Informationen unter Tel. 03525/50 36 19.

 


Der Hospizdienst des Caritasverbandes lädt zu einem Vortrag nach Meißen ein

Sterbende sensibel begleiten

Der Ambulante Hospiz-und Palliativberatungsdienst des Caritasverbandes Meißen e.V. lädt am 23. Februar zu einem öffentlichen Vortrag ein. Beginn ist 19 Uhr im Altenpflegeheim „Hugo Tzschucke“ in Meißen, Großenhainer Straße 88. Gundula Seyfried, Dozentin für Hospiz und Palliativ Care sowie langjährige Leiterin des Stationären Hospizes in Herrnhut, spricht zum Thema „In Ruhe sterben – Begleitung sterbender Menschen in stationären Pflegeeinrichtungen“. (mehr …)


Offenes Treffen für Trauernde

Auch im neuen Jahr bietet der Caritasverband Meißen e.V. ein offenes Trauertreffen in Riesa, Lessingstr. 9, an. Am 27. Januar um 16.30 Uhr können Trauernde, die einen nahestehenden Menschen verloren haben, unabhängig von ihren religiösen oder weltanschaulichen Auffassungen in einem geschützten Rahmen mit ausgebildeten Trauerbegleiterinnen und anderen Betroffenen ins Gespräch zu kommen. Nähere Informationen unter Tel. 03525 503619.