Stellenangebot: Erzieher/in im Kinderhaus St. Martin in Coswig

Stellenangebot: Erzieher/in im Kinderhaus St. Martin in Coswig

Der Caritasverband für das Dekanat Meißen e. V. ist ein leistungsstarker und etablierter Träger von vielfältigen Angeboten der sozialen Arbeit. Über 60 hauptberuflich und über 400 ehrenamtlich Tätige engagieren sich für die uns anvertrauten Menschen.

Sie möchten uns dabei unterstützen, Kindern einen guten Start ins Leben zu ermöglichen?

 Dann werden Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt unsere Kollegin oder unser Kollege im Team des Christlichen Kinderhauses St. Martin Coswig als

 Erzieher/in

mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 32 Stunden (80 % einer Vollzeitstelle) zzgl. Abrufarbeit.

–> Nähere Informationen

Trauergruppe in Riesa

Trauergruppe in Riesa

In geschützter Atmosphäre können Trauernde ins Gespräch kommen, ihren Empfindungen Raum geben, aber auch Rituale finden und gemeinsam ins Tun kommen. Ausgebildete Trauerbegleiterinnen geben Impulse für die Trauerbewältigung und unterstützen dabei, wieder Hoffnung entstehen zu lassen. Die Gruppe trifft sich am 16. Oktober, 13. November und 11. Dezember, jeweils 17 bis 18.30 Uhr in den Räumen der Caritas, Lessingstraße 9, 01587 Riesa. Um vorherige Anmeldung unter Tel. 03525 503619 wird gebeten.

Bauarbeiten am Kinderhaus St. Martin schreiten voran

Kinderhaus St. Martin

Kinder, Eltern und Mitarbeiter im Christlichen Kinderhaus in Coswig können den Baufortschritt Woche für Woche miterleben. Inzwischen sind an den neuen Anbauten die Decken fertig gestellt und Dachkonstruktionen errichtet. Holzbauer und Maurer haben auf der Baustelle alle Hände voll zu tun. Immer deutlicher wird sichtbar, dass die Erweiterung und Generalsanierung mehr Platz und bessere Bedingungen mit sich bringen wird. Dann werden sicher auch die vorübergehenden Unannehmlichkeiten vergessen sein, die das Baugeschehen jetzt noch mit sich bringt.

-> Weitere Informationen zum aktuellen Baugeschehen

Helfer sammeln Spenden

Helfer sammeln Spenden

In der Zeit vom 15. bis 24. September sammeln freiwillige Helfer wieder Spenden. Auf Straßen und an Haustüren laden sie ein, die soziale Arbeit der Caritas mitzutragen.

Durch den Erweiterungsbau entstehen im Christlichen Kinderhaus St. Martin zwei neue Gruppenräume. Die Kinder sollen auch dort gute Bedingungen zum Spielen, Experimentieren und Lernen haben. Deshalb verwendet der Caritasverband für das Dekanat Meißen e.V. seinen Sammlungsanteil für die Anschaffung von Spielzeug, pädagogischen Materialien und die Ausstattung. (mehr …)

Themennachmittag in Döbeln zu Diabetes und Demenz

Themennachmittag in Döbeln zu Diabetes und Demenz

Wenn ein Mensch an Demenz und Diabetes erkrankt, stellen sich besondere Fragen des richtigen Umgangs mit dieser Situation und einer vorteilhaften Ernährung. Der Caritasverband Meißen e.V. lädt daher am 19. September Interessierte zu einem Vortrag zum Thema „Diabetes und Demenz“ nach Döbeln ein. Ab 16 Uhr referiert die Diät- und Diabetesassistentin Annett Roßmann aus Dresden in der Kreuzstraße 2. Im Anschluss steht sie gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen des Caritasverbandes zum Gespräch zur Verfügung. Bereits ab 15.30 Uhr ist Gelegenheit, die neue Anlaufstelle des Wohlfahrtsverbandes zu besichtigen. Um Voranmeldung wird bis zum 13. September unter Tel. 03431 7297941 oder leben-im-alter@caritas-meissen.de gebeten.

Caritas präsentiert Angebote in Wermsdorf

Mitarbeiter des Caritasverbandes Meißen e.V. kamen am 19. August mit Gemeindemitgliedern und Gästen in Wermsdorf ins Gespräch. Beim Tag der Verantwortungsgemeinschaft Riesa-Wermsdorf-Großenhain stellten sie die gemeindeübergreifenden Angebote vor. In der Region hält die Caritas Dienste für pflegebedürftige oder sterbende Menschen, die Tagesgruppe und erzieherische Hilfen vor. Auch der Stromspar-Check und die Allgemeine Sozialberatung sind hier tätig.

Der Tag trug dazu bei, das Zusammengehörigkeitsgefühl der künftigen Pfarrei zu stärken. Das freundliche Sommerwetter lud zusätzlich ein, sich nach dem Gottesdienst mit den Menschen aus anderen Gemeinden und den Mitarbeitenden in den sozialen Angeboten der Region auszutauschen.