Schulung für die Begleitung von Menschen mit Pflegebedarf und ihren Angehörigen in Döbeln

Schulung für die Begleitung von Menschen mit Pflegebedarf und ihren Angehörigen in Döbeln

Für die ambulante stundenweise Begleitung von Menschen mit Pflegebedarf, insbesondere bei einer dementiellen Erkrankung, in den Regionen Döbeln, Waldheim, Roßwein, Hartha und Leisnig sucht der Caritasverband weitere ehrenamtlich Engagierte. Zur Vorbereitung bietet der Wohlfahrtsverband vom 14. Juni bis 12. Juli jeweils donnerstags am Vormittag einen kostenfreien Kurs an. Er findet in den neuen Räumen der Caritas in Döbeln, Kreuzstraße 2, statt. (mehr …)

10 Jahre Caritas-Stromspar-Check mit Fotoausstellung

10 Jahre Caritas-Stromspar-Check mit Fotoausstellung

Die Idee, den „Stromspar-Check für einkommensschwache Haushalte“ im Caritasverband in Meißen zu initiieren, liegt mittlerweile zehn Jahre zurück. Im Dezember 2008 startete das erfolgreiche Angebot  dann als einer der ersten Standorte des gleichnamigen Bundesprojektes. Inzwischen wurden mehr als 1700 Haushalte von den geschulten Stromsparhelfern aufgesucht, zum effizienten Umgang mit Strom, Wasser und Heizung beraten und mit kostenfreien Soforthilfen (LED-Lampen, abschaltbaren Steckerleisten, Wassersparartikeln, Hygrothermometern u.v.a.m.) im Wert von durchschnittlich je 70 Euro und ggf. Kühlschrankgutscheinen im Wert von je 150 Euro ausgestattet. (mehr …)

Caritas schult Begleiter für Menschen mit Pflegebedarf

Caritas schult Begleiter für Menschen mit Pflegebedarf

Für die ambulante stundenweise Betreuung von Menschen mit Pflegebedarf, insbesondere bei einer dementiellen Erkrankung, in den Regionen Meißen, Riesa, Nossen und Lommatzsch sucht der Caritasverband weitere ehrenamtlich Engagierte. Zur Vorbereitung bietet der Wohlfahrtsverband vom 12. März bis 23. April jeweils montags am Vormittag einen kostenfreien Kurs an. Er findet in den Räumen der Katholischen Gemeinde Lommatzsch, Am Rodeland 14, statt. Der Kurs ist auch geeignet für diejenigen, die bereits Angehörige oder Nachbarn pflegen und sich für diese Arbeit Wissen und Fertigkeiten aneignen möchten. (mehr …)

Caritas schult Begleiter für Menschen mit Pflegebedarf

Caritas schult Begleiter für Menschen mit Pflegebedarf

Für die ambulante stundenweise Betreuung von Menschen mit Pflegebedarf, insbesondere bei einer dementiellen Erkrankung sucht der Caritasverband weitere ehrenamtlich Engagierte. Zur Vorbereitung bietet der Wohlfahrtsverband zwei kostenfreie Kurse an:
in Leisnig: vom 26. Oktober bis 28. November an einem Vormittag je Woche (Peter-Apian-Platz 3) und
in Riesa: vom 6. November bis 11. Dezember jeweils Montagvormittag (Lessingstraße 9).

Der Kurs ist auch geeignet für diejenigen, die bereits Angehörige oder Nachbarn pflegen und sich für diese Arbeit Wissen und Fertigkeiten aneignen möchten. Anmeldungen und nähere Informationen unter 034321 621168 oder 03525 503620. (mehr …)

Vorträge über Patientenverfügungen in Meißen und Großenhain

Vorträge über Patientenverfügungen in Meißen und Großenhain

Der Ambulante Hospiz-und Palliativberatungsdienst des Caritasverbandes Meißen e.V. lädt zu öffentlichen Vorträgen zum Thema Patientenverfügungen ein:
– am 25. Oktober 19 Uhr in der Cafeteria der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Meißen, Herbert-Böhme-Straße 11,
– am 8. November 19 Uhr in der Tagespflege der Diakonie in Großenhain, Meißner Straße 41. (mehr …)

Vortrag zu einfühlsamer Kommunikation in Döbeln

Vortrag zu einfühlsamer Kommunikation in Döbeln

Der Ökumenische Hospiz- und Palliativberatungsdienst Döbeln in Trägerschaft des Caritasverbandes Meißen lädt am 18. Oktober um 19 Uhr in das Lutherzimmer der Evangelischen Kirchgemeinde, Kleine Kirchgasse 1, in Döbeln ein. Andrea Lohmann, Dozentin und Mediatorin aus Münster, wird in einem Impulsvortrag die Möglichkeiten und Chancen einer einfühlsamen Kommunikation in der Begleitung Schwerkranker und Sterbender aufzeigen. (mehr …)

Trauerfall – was nun? Caritas lädt zum Vortrag rund um das Thema Bestattung nach Riesa ein

Trauerfall – was nun? Caritas lädt zum Vortrag rund um das Thema Bestattung nach Riesa ein

Der Ökumenische Hospiz- und Palliativberatungsdienst in Trägerschaft des Caritasverbandes Meißen lädt am 11. Oktober um 19 Uhr in den Gemeinderaum der Katholischen Pfarrei, Lessingstr. 9, in Riesa ein. Ralph Bosselmann, Bestatter aus Riesa, wird zu Fragen rund um den Todesfall Informationen und Aufklärung geben. Die gesetzlichen Bestimmungen, notwendige Formalitäten, Möglichkeiten und Formen der Bestattung werden ebenso thematisiert wie das persönliche Abschied nehmen und Hinweise zu Trauerprozessen. Die Mitarbeiterinnen des Caritasverbandes stellen zusätzlich die Angebote des Hospiz- und Palliativberatungsdienstes vor. (mehr …)

Vergesslichkeit – oder doch Demenz?

Vergesslichkeit – oder doch Demenz?

Caritas bietet anlässlich des Welt-Alzheimertages Information und Aufklärung in Leisnig

Der Caritasverband Meißen bietet an drei Abenden in Leisnig Interessierten die Möglichkeit, Informationen zu dementiellen Erkrankungen und zum Umgang mit der Krankheit zu erhalten. Am 28. September sowie am 12. und 19. Oktober jeweils um 19 Uhr sind sie in der Seniorenbegegnungsstätte Rosa-Luxemburg-Str. 6, herzlich willkommen. Die Abende haben jeweils einen Themenschwerpunkt und können auch einzeln besucht werden. (mehr …)

Offenes Treffen für Trauernde in Riesa

Offenes Treffen für Trauernde in Riesa

Am Dienstag, den 19. September um 17 Uhr können Trauernde, die einen nahestehenden Menschen verloren haben, unabhängig von ihren religiösen oder weltanschaulichen Auffassungen in einem geschützten Rahmen mit ausgebildeten Trauerbegleiterinnen und anderen Betroffenen ins Gespräch zu kommen. Zu diesem offenen Treffen lädt der Caritasverband Meißen e.V. in Riesa in die Räume der Katholischen Pfarrei, Lessingstraße 9, ein. (mehr …)

Bauarbeiten am künftigen Beratungs- und Begegnungszentrum gestartet

Architekt erläutert Baupläne

Caritas investiert in soziale Infrastruktur der Stadt Meißen

Der Caritasverband Meißen e.V. hat mit den Arbeiten am geplanten Beratungs- und Begegnungszentrum in Meißen begonnen. Mit dem Umbau und der Sanierung der Ludwig-Richter-Straße 1 kann in der Stadt Meißen ein Altgebäude erhalten und an einer zentralen Stelle das Stadtbild aufgewertet werden. Zugleich werden die Bürger der Stadt Meißen und der Umgebung verbesserte soziale Angebote und optimale Bedingungen für das ehrenamtliche Engagement gewinnen.

Architekt Stefan Bunke erläuterte am 3. Juli Oberbürgermeister Olaf Raschke, der Presse sowie Mitarbeitern der Stadt Meißen und Anrainern die Baupläne. „Die Caritas plant, ab Herbst 2018 ihre sozialen Hilfsangebote in der Kreisstadt unter einem Dach zusammenzuführen,“ berichtete Geschäftsführerin Astrid Winkler. Derzeit sind Dienste wie die Schuldnerberatung, die Hospizarbeit oder die Sozialberatung auf drei Standorte in der Stadt verteilt. Mit ihrer Nähe zum Bahnhof und zu den Sozialbehörden wird die zentrale Anlaufstelle künftig noch leichter für Ratsuchende erreichbar sein. Auch die Geschäftsstelle des Verbandes wird im Gebäude untergebracht.

(mehr …)