Vorträge über Patientenverfügungen in Meißen und Großenhain

Vorträge über Patientenverfügungen in Meißen und Großenhain

Der Ambulante Hospiz-und Palliativberatungsdienst des Caritasverbandes Meißen e.V. lädt zu öffentlichen Vorträgen zum Thema Patientenverfügungen ein:
– am 25. Oktober 19 Uhr in der Cafeteria der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Meißen, Herbert-Böhme-Straße 11,
– am 8. November 19 Uhr in der Tagespflege der Diakonie in Großenhain, Meißner Straße 41. (mehr …)

Trauerfall – was nun? Caritas lädt zum Vortrag rund um das Thema Bestattung nach Riesa ein

Trauerfall – was nun? Caritas lädt zum Vortrag rund um das Thema Bestattung nach Riesa ein

Der Ökumenische Hospiz- und Palliativberatungsdienst in Trägerschaft des Caritasverbandes Meißen lädt am 11. Oktober um 19 Uhr in den Gemeinderaum der Katholischen Pfarrei, Lessingstr. 9, in Riesa ein. Ralph Bosselmann, Bestatter aus Riesa, wird zu Fragen rund um den Todesfall Informationen und Aufklärung geben. Die gesetzlichen Bestimmungen, notwendige Formalitäten, Möglichkeiten und Formen der Bestattung werden ebenso thematisiert wie das persönliche Abschied nehmen und Hinweise zu Trauerprozessen. Die Mitarbeiterinnen des Caritasverbandes stellen zusätzlich die Angebote des Hospiz- und Palliativberatungsdienstes vor. (mehr …)

Vergesslichkeit – oder doch Demenz?

Vergesslichkeit – oder doch Demenz?

Caritas bietet anlässlich des Welt-Alzheimertages Information und Aufklärung in Leisnig

Der Caritasverband Meißen bietet an drei Abenden in Leisnig Interessierten die Möglichkeit, Informationen zu dementiellen Erkrankungen und zum Umgang mit der Krankheit zu erhalten. Am 28. September sowie am 12. und 19. Oktober jeweils um 19 Uhr sind sie in der Seniorenbegegnungsstätte Rosa-Luxemburg-Str. 6, herzlich willkommen. Die Abende haben jeweils einen Themenschwerpunkt und können auch einzeln besucht werden. (mehr …)

Bauarbeiten am künftigen Beratungs- und Begegnungszentrum gestartet

Architekt erläutert Baupläne

Caritas investiert in soziale Infrastruktur der Stadt Meißen

Der Caritasverband Meißen e.V. hat mit den Arbeiten am geplanten Beratungs- und Begegnungszentrum in Meißen begonnen. Mit dem Umbau und der Sanierung der Ludwig-Richter-Straße 1 kann in der Stadt Meißen ein Altgebäude erhalten und an einer zentralen Stelle das Stadtbild aufgewertet werden. Zugleich werden die Bürger der Stadt Meißen und der Umgebung verbesserte soziale Angebote und optimale Bedingungen für das ehrenamtliche Engagement gewinnen.

Architekt Stefan Bunke erläuterte am 3. Juli Oberbürgermeister Olaf Raschke, der Presse sowie Mitarbeitern der Stadt Meißen und Anrainern die Baupläne. „Die Caritas plant, ab Herbst 2018 ihre sozialen Hilfsangebote in der Kreisstadt unter einem Dach zusammenzuführen,“ berichtete Geschäftsführerin Astrid Winkler. Derzeit sind Dienste wie die Schuldnerberatung, die Hospizarbeit oder die Sozialberatung auf drei Standorte in der Stadt verteilt. Mit ihrer Nähe zum Bahnhof und zu den Sozialbehörden wird die zentrale Anlaufstelle künftig noch leichter für Ratsuchende erreichbar sein. Auch die Geschäftsstelle des Verbandes wird im Gebäude untergebracht.

(mehr …)

Vortrag: Wohin mit den Schulden?

Vortrag: Wohin mit den Schulden?

Zu einem Informationsabend über Schuldenregulierung lädt der Caritasverband am 8. Mai nach Meißen ein. Beginn ist 19 Uhr in der Wettinstraße 15. Schuldnerberater erläutern das Verbraucherinsolvenzverfahren und informieren über außergerichtliche Einigungen mit den Gläubigern. Der kostenfreie Vortragsabend richtet sich an betroffene Privatpersonen und Angehörige. Nähere Informationen unter Tel. 03521 476542

-> Informationen zur Schuldnerberatung

Begleitung von Menschen mit Pflegebedarf. Entlastung für die Angehörigen

Begleitung von Menschen mit Pflegebedarf. Entlastung für die Angehörigen

Für die ambulante stundenweise Betreuung von Menschen mit Pflegebedarf sucht der Caritasverband in Riesa und Umgebung ehrenamtlich Engagierte. Zur Vorbereitung bietet der Wohlfahrtsverband ab 23. März einen kostenfreien Kurs an. Er findet an sechs Vormittagen einmal wöchentlich jeweils 9 bis 13 Uhr im Gemeinderaum der Katholischen Pfarrei, Lessingstr. 9 in Riesa, statt. (mehr …)

Pflegekurs Demenz, Pflege-WG und Trauergruppe

Pflegekurs Demenz, Pflege-WG und Trauergruppe

Der Caritasverband für das Dekanat Meißen e.V. erweitert in Riesa seine Angebote insbesondere für Menschen mit Pflegebedarf und deren Angehörige und bietet zudem eine neue Form der Trauerbewältigung an. Die Angebote sind weitgehend in anderen Regionen des Dekanats erprobt und sollen nun auch den Menschen im Altkreis Riesa zugänglich gemacht werden. (mehr …)

Fördermittel für Christliches Kinderhaus St. Martin

Fördermittel für Christliches Kinderhaus St. Martin

Am 10. Februar erhielt das Christliche Kinderhaus St. Martin der Caritas in Coswig einen Förderbescheid aus dem Programm „Brücken in die Zukunft“. Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler und Staatssekretär Herbert Wolff, Sächsisches Ministerium für Umwelt und Landwirtschaft, übergaben den Bescheid an Geschäftsführerin Astrid Winkler und Vorstandsvorsitzenden Günther Oertelt. Die Förderhöhe beträgt 900.000 Euro; die verbleibenden Kosten bringt der Caritasverband für das Dekanat Meißen e.V. auf.

 

(mehr …)

Offenes Treffen für Trauernde in Riesa

Am Dienstag, den 17. Januar um 16.30 Uhr können Trauernde, die einen nahestehenden Menschen verloren haben, unabhängig von ihren religiösen oder weltanschaulichen Auffassungen in einem geschützten Rahmen mit ausgebildeten Trauerbegleiterinnen und anderen Betroffenen ins Gespräch zu kommen.
Zu diesem offenen Treffen lädt der Caritasverband Meißen e.V. in Riesa in die Räume der Katholischen Pfarrei, Lessingstr. 9, ein.
Nähere Informationen unter Tel. 03525 503619 und www.caritas-meissen.de.

 

Sterbende sensibel begleiten

Der Ökumenische Hospiz-und Palliativberatungsdienst des Caritasverbandes Meißen e.V. lädt am 30. November zu einem öffentlichen Vortrag ein. Beginn ist 19.30 Uhr im Saal der Diakonie-Tagespflege „Altes Amtsgericht“, Meißner Str. 41. Gundula Seyfried, Dozentin für Hospiz und Palliativ Care sowie langjährige Leiterin des Stationären Hospizes in Herrnhut, spricht zum Thema „In Ruhe sterben – Begleitung sterbender Menschen in stationären Pflegeeinrichtungen“. (mehr …)