Trauergruppe in Riesa

Trauergruppe in Riesa

In geschützter Atmosphäre können Trauernde ins Gespräch kommen, ihren Empfindungen Raum geben, aber auch Rituale finden und gemeinsam ins Tun kommen. Ausgebildete Trauerbegleiterinnen geben Impulse für die Trauerbewältigung und unterstützen dabei, wieder Hoffnung entstehen zu lassen. Die Gruppe trifft sich am 16. Oktober, 13. November und 11. Dezember, jeweils 17 bis 18.30 Uhr in den Räumen der Caritas, Lessingstraße 9, 01587 Riesa. Um vorherige Anmeldung unter Tel. 03525 503619 wird gebeten.

Themennachmittag in Döbeln zu Diabetes und Demenz

Themennachmittag in Döbeln zu Diabetes und Demenz

Wenn ein Mensch an Demenz und Diabetes erkrankt, stellen sich besondere Fragen des richtigen Umgangs mit dieser Situation und einer vorteilhaften Ernährung. Der Caritasverband Meißen e.V. lädt daher am 19. September Interessierte zu einem Vortrag zum Thema „Diabetes und Demenz“ nach Döbeln ein. Ab 16 Uhr referiert die Diät- und Diabetesassistentin Annett Roßmann aus Dresden in der Kreuzstraße 2. Im Anschluss steht sie gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen des Caritasverbandes zum Gespräch zur Verfügung. Bereits ab 15.30 Uhr ist Gelegenheit, die neue Anlaufstelle des Wohlfahrtsverbandes zu besichtigen. Um Voranmeldung wird bis zum 13. September unter Tel. 03431 7297941 oder leben-im-alter@caritas-meissen.de gebeten.

Menschen am Lebensende begleiten lernen

Menschen am Lebensende begleiten lernen

Caritas sucht Interessenten für Hospizkurs in Riesa

Der Ökumenische Hospiz- und Palliativberatungsdienst des Caritasverbandes Meißen stellt seine Arbeit vor und informiert über den Vorbereitungskurs für neue Begleiter. Die beiden Informationsabende sind am 16. August um 19 Uhr in der Lessingstraße 9 in Riesa und am 22. August um 19 Uhr in der Herrmannstraße 27b in Großenhain. Eingeladen sind alle, die sich in der Hospizarbeit engagieren oder mehr über die Begleitung Schwerstkranker erfahren möchten.
Der neue Kurs beginnt dann am 13. September in Riesa und soll das bestehende Netz an ehrenamtlichen Hospizbegleitern ergänzen. (mehr …)

Caritas lädt zu „Langem Tag der Schuldnerberatung“ nach Meißen ein

Caritas lädt zu „Langem Tag der Schuldnerberatung“ nach Meißen ein

Im Rahmen der diesjährigen Aktionswoche der Schuldnerberatungsstellen lädt die Meißner Caritas am 6. Juni zu einem „Langen Tag der Schuldnerberatung“ ein. Von 16 bis 20 Uhr informieren die Mitarbeiter in der Crassostraße 15 in Meißen über das Beratungsangebot und Möglichkeiten der Schuldenregulierung bzw. Privatinsolvenz. Die Überschrift der diesjährigen deutschlandweiten Aktionswoche „Weg mit den Schulden“ ist bewusst mehrdeutig zu verstehen. In diesem Sinne hält die Beratungsstelle an diesem Tag als Wegzehrung Erfrischungsgetränke und Info-Materialien bereit. (mehr …)

Schulung für die Begleitung von Menschen mit Pflegebedarf und ihren Angehörigen in Döbeln

Schulung für die Begleitung von Menschen mit Pflegebedarf und ihren Angehörigen in Döbeln

Für die ambulante stundenweise Begleitung von Menschen mit Pflegebedarf, insbesondere bei einer dementiellen Erkrankung, in den Regionen Döbeln, Waldheim, Roßwein, Hartha und Leisnig sucht der Caritasverband weitere ehrenamtlich Engagierte. Zur Vorbereitung bietet der Wohlfahrtsverband vom 14. Juni bis 12. Juli jeweils donnerstags am Vormittag einen kostenfreien Kurs an. Er findet in den neuen Räumen der Caritas in Döbeln, Kreuzstraße 2, statt. (mehr …)

10 Jahre Caritas-Stromspar-Check mit Fotoausstellung

10 Jahre Caritas-Stromspar-Check mit Fotoausstellung

Die Idee, den „Stromspar-Check für einkommensschwache Haushalte“ im Caritasverband in Meißen zu initiieren, liegt mittlerweile zehn Jahre zurück. Im Dezember 2008 startete das erfolgreiche Angebot  dann als einer der ersten Standorte des gleichnamigen Bundesprojektes. Inzwischen wurden mehr als 1700 Haushalte von den geschulten Stromsparhelfern aufgesucht, zum effizienten Umgang mit Strom, Wasser und Heizung beraten und mit kostenfreien Soforthilfen (LED-Lampen, abschaltbaren Steckerleisten, Wassersparartikeln, Hygrothermometern u.v.a.m.) im Wert von durchschnittlich je 70 Euro und ggf. Kühlschrankgutscheinen im Wert von je 150 Euro ausgestattet. (mehr …)

Caritas schult Begleiter für Menschen mit Pflegebedarf

Caritas schult Begleiter für Menschen mit Pflegebedarf

Für die ambulante stundenweise Betreuung von Menschen mit Pflegebedarf, insbesondere bei einer dementiellen Erkrankung, in den Regionen Meißen, Riesa, Nossen und Lommatzsch sucht der Caritasverband weitere ehrenamtlich Engagierte. Zur Vorbereitung bietet der Wohlfahrtsverband vom 12. März bis 23. April jeweils montags am Vormittag einen kostenfreien Kurs an. Er findet in den Räumen der Katholischen Gemeinde Lommatzsch, Am Rodeland 14, statt. Der Kurs ist auch geeignet für diejenigen, die bereits Angehörige oder Nachbarn pflegen und sich für diese Arbeit Wissen und Fertigkeiten aneignen möchten. (mehr …)

Caritas schult Begleiter für Menschen mit Pflegebedarf

Caritas schult Begleiter für Menschen mit Pflegebedarf

Für die ambulante stundenweise Betreuung von Menschen mit Pflegebedarf, insbesondere bei einer dementiellen Erkrankung sucht der Caritasverband weitere ehrenamtlich Engagierte. Zur Vorbereitung bietet der Wohlfahrtsverband zwei kostenfreie Kurse an:
in Leisnig: vom 26. Oktober bis 28. November an einem Vormittag je Woche (Peter-Apian-Platz 3) und
in Riesa: vom 6. November bis 11. Dezember jeweils Montagvormittag (Lessingstraße 9).

Der Kurs ist auch geeignet für diejenigen, die bereits Angehörige oder Nachbarn pflegen und sich für diese Arbeit Wissen und Fertigkeiten aneignen möchten. Anmeldungen und nähere Informationen unter 034321 621168 oder 03525 503620. (mehr …)

Vorträge über Patientenverfügungen in Meißen und Großenhain

Vorträge über Patientenverfügungen in Meißen und Großenhain

Der Ambulante Hospiz-und Palliativberatungsdienst des Caritasverbandes Meißen e.V. lädt zu öffentlichen Vorträgen zum Thema Patientenverfügungen ein:
– am 25. Oktober 19 Uhr in der Cafeteria der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Meißen, Herbert-Böhme-Straße 11,
– am 8. November 19 Uhr in der Tagespflege der Diakonie in Großenhain, Meißner Straße 41. (mehr …)

Trauerfall – was nun? Caritas lädt zum Vortrag rund um das Thema Bestattung nach Riesa ein

Trauerfall – was nun? Caritas lädt zum Vortrag rund um das Thema Bestattung nach Riesa ein

Der Ökumenische Hospiz- und Palliativberatungsdienst in Trägerschaft des Caritasverbandes Meißen lädt am 11. Oktober um 19 Uhr in den Gemeinderaum der Katholischen Pfarrei, Lessingstr. 9, in Riesa ein. Ralph Bosselmann, Bestatter aus Riesa, wird zu Fragen rund um den Todesfall Informationen und Aufklärung geben. Die gesetzlichen Bestimmungen, notwendige Formalitäten, Möglichkeiten und Formen der Bestattung werden ebenso thematisiert wie das persönliche Abschied nehmen und Hinweise zu Trauerprozessen. Die Mitarbeiterinnen des Caritasverbandes stellen zusätzlich die Angebote des Hospiz- und Palliativberatungsdienstes vor. (mehr …)

Vergesslichkeit – oder doch Demenz?

Vergesslichkeit – oder doch Demenz?

Caritas bietet anlässlich des Welt-Alzheimertages Information und Aufklärung in Leisnig

Der Caritasverband Meißen bietet an drei Abenden in Leisnig Interessierten die Möglichkeit, Informationen zu dementiellen Erkrankungen und zum Umgang mit der Krankheit zu erhalten. Am 28. September sowie am 12. und 19. Oktober jeweils um 19 Uhr sind sie in der Seniorenbegegnungsstätte Rosa-Luxemburg-Str. 6, herzlich willkommen. Die Abende haben jeweils einen Themenschwerpunkt und können auch einzeln besucht werden. (mehr …)

Bauarbeiten am künftigen Beratungs- und Begegnungszentrum gestartet

Architekt erläutert Baupläne

Caritas investiert in soziale Infrastruktur der Stadt Meißen

Der Caritasverband Meißen e.V. hat mit den Arbeiten am geplanten Beratungs- und Begegnungszentrum in Meißen begonnen. Mit dem Umbau und der Sanierung der Ludwig-Richter-Straße 1 kann in der Stadt Meißen ein Altgebäude erhalten und an einer zentralen Stelle das Stadtbild aufgewertet werden. Zugleich werden die Bürger der Stadt Meißen und der Umgebung verbesserte soziale Angebote und optimale Bedingungen für das ehrenamtliche Engagement gewinnen.

Architekt Stefan Bunke erläuterte am 3. Juli Oberbürgermeister Olaf Raschke, der Presse sowie Mitarbeitern der Stadt Meißen und Anrainern die Baupläne. „Die Caritas plant, ab Herbst 2018 ihre sozialen Hilfsangebote in der Kreisstadt unter einem Dach zusammenzuführen,“ berichtete Geschäftsführerin Astrid Winkler. Derzeit sind Dienste wie die Schuldnerberatung, die Hospizarbeit oder die Sozialberatung auf drei Standorte in der Stadt verteilt. Mit ihrer Nähe zum Bahnhof und zu den Sozialbehörden wird die zentrale Anlaufstelle künftig noch leichter für Ratsuchende erreichbar sein. Auch die Geschäftsstelle des Verbandes wird im Gebäude untergebracht.

(mehr …)

Vortrag: Wohin mit den Schulden?

Vortrag: Wohin mit den Schulden?

Zu einem Informationsabend über Schuldenregulierung lädt der Caritasverband am 8. Mai nach Meißen ein. Beginn ist 19 Uhr in der Wettinstraße 15. Schuldnerberater erläutern das Verbraucherinsolvenzverfahren und informieren über außergerichtliche Einigungen mit den Gläubigern. Der kostenfreie Vortragsabend richtet sich an betroffene Privatpersonen und Angehörige. Nähere Informationen unter Tel. 03521 476542

-> Informationen zur Schuldnerberatung

Begleitung von Menschen mit Pflegebedarf. Entlastung für die Angehörigen

Begleitung von Menschen mit Pflegebedarf. Entlastung für die Angehörigen

Für die ambulante stundenweise Betreuung von Menschen mit Pflegebedarf sucht der Caritasverband in Riesa und Umgebung ehrenamtlich Engagierte. Zur Vorbereitung bietet der Wohlfahrtsverband ab 23. März einen kostenfreien Kurs an. Er findet an sechs Vormittagen einmal wöchentlich jeweils 9 bis 13 Uhr im Gemeinderaum der Katholischen Pfarrei, Lessingstr. 9 in Riesa, statt. (mehr …)

Pflegekurs Demenz, Pflege-WG und Trauergruppe

Pflegekurs Demenz, Pflege-WG und Trauergruppe

Der Caritasverband für das Dekanat Meißen e.V. erweitert in Riesa seine Angebote insbesondere für Menschen mit Pflegebedarf und deren Angehörige und bietet zudem eine neue Form der Trauerbewältigung an. Die Angebote sind weitgehend in anderen Regionen des Dekanats erprobt und sollen nun auch den Menschen im Altkreis Riesa zugänglich gemacht werden. (mehr …)

Fördermittel für Christliches Kinderhaus St. Martin

Fördermittel für Christliches Kinderhaus St. Martin

Am 10. Februar erhielt das Christliche Kinderhaus St. Martin der Caritas in Coswig einen Förderbescheid aus dem Programm „Brücken in die Zukunft“. Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler und Staatssekretär Herbert Wolff, Sächsisches Ministerium für Umwelt und Landwirtschaft, übergaben den Bescheid an Geschäftsführerin Astrid Winkler und Vorstandsvorsitzenden Günther Oertelt. Die Förderhöhe beträgt 900.000 Euro; die verbleibenden Kosten bringt der Caritasverband für das Dekanat Meißen e.V. auf.

 

(mehr …)

Offenes Treffen für Trauernde in Riesa

Am Dienstag, den 17. Januar um 16.30 Uhr können Trauernde, die einen nahestehenden Menschen verloren haben, unabhängig von ihren religiösen oder weltanschaulichen Auffassungen in einem geschützten Rahmen mit ausgebildeten Trauerbegleiterinnen und anderen Betroffenen ins Gespräch zu kommen.
Zu diesem offenen Treffen lädt der Caritasverband Meißen e.V. in Riesa in die Räume der Katholischen Pfarrei, Lessingstr. 9, ein.
Nähere Informationen unter Tel. 03525 503619 und www.caritas-meissen.de.

 

Sterbende sensibel begleiten

Der Ökumenische Hospiz-und Palliativberatungsdienst des Caritasverbandes Meißen e.V. lädt am 30. November zu einem öffentlichen Vortrag ein. Beginn ist 19.30 Uhr im Saal der Diakonie-Tagespflege „Altes Amtsgericht“, Meißner Str. 41. Gundula Seyfried, Dozentin für Hospiz und Palliativ Care sowie langjährige Leiterin des Stationären Hospizes in Herrnhut, spricht zum Thema „In Ruhe sterben – Begleitung sterbender Menschen in stationären Pflegeeinrichtungen“. (mehr …)

Caritasverband Meißen e.V. feiert 20jähriges Bestehen

 

Caritas gehört zur KircheMit einem Festakt im Meißner Rathaus feiert der Caritasverband für das Dekanat Meißen e.V. am 9. September sein 20jähriges Bestehen. Der Verein wurde am 20. April 1996 gegründet und bündelt die sozialen Aktivitäten der katholischen Kirche in der Region um Elbe und Mulde.

Heute sind die Mitarbeiter für mehr als 1.600 Rat- und Hilfesuchende jährlich tätig. Astrid Winkler, die Geschäftsführerin des Meißner Caritasverbandes, verweist auf die vielfältigen Dienste und Einrichtungen: „Unsere Unterstützung richtet sich an Menschen jeden Alters und verschiedenster Lebenslagen – von der Betreuung der Krippenkinder bis zur persönlichen Begleitung am Ende des Lebens.“ (mehr …)