Staatsminister Schenk im Gespräch mit Caritas
Foto: C. Sanne

Am 21. August traf sich der Chef der sächsischen Staatskanzlei Oliver Schenk in Döbeln mit Vertretern und Akteuren des Projektes „Gemeinschaft erfahren“ des Caritasverbandes für das Dekanat Meißen e.V. Geschäftsführerin Astrid Winkler und Mitarbeiterin Laura Gutschow kamen mit Staatsminister Schenk über die aktuelle Entwicklungen in der Region ins Gespräch. Im Fokus stand insbesondere der demografische Wandel in der ländlich geprägten Region.

Staatsminister Oliver Schenk und Projektmitarbeiterin Laura Gutschow auf dem Weg durch die Döbelner Altstadt, am Steuer Dr. Rudolf Lehle (Foto: J. Schilling)

In der Region Döbeln soll bürgerschaftliches Engagement weiter gefördert werden. Dabei geht es um eine elektromotorgestützte Fahrradrikscha, um Ausfahrten mit Menschen im höheren Alter und insbesondere mit Pflegebedarf zu ermöglichen und um somit die Lebensqualität der Betroffenen zu verbessern und pflegende Angehörige zu entlasten. Der Freistaat Sachsen fördert das Projekt.

Chef der Staatskanzlei informiert sich über „Gemeinschaft erfahren“