Die Mitglieder des Caritasverbandes für das Dekanat Meißen e.V. wählten in ihrer diesjährigen Versammlung am 25. September den Vorstand für die nächste Amtsperiode. Pfarrer Norbert Gatz, Günther Oertelt, Monika Rautschek und Lydia Steinbach wurden im Amt bestätigt. Geschäftsführerin Astrid Winkler gehört dem Vorstand als geborenes Mitglied an.

Inhaltliche Schwerpunkte der Versammlung waren Marlene Bunkes Vorstellung des Christlichen Kinderhauses St. Martin und Lydia Steinbachs Bericht über die Verbandsarbeit im Jahr 2019.

Zu Beginn der Mitgliederversammlung würdigte Caritasdirektor Matthias Mitzscherlich das 40jährige Dienstjubiläum von Astrid Winkler. Er sprach ihr höchsten Respekt dafür aus, was sie mit ihren Mitarbeitern im Dekanat Meißen geleistet und geschaffen hat. Auch er dankte ihr für 40 Jahre karitativen Dienst, den sie mit großer Verbundenheit für das Dekanat, für die Menschen und die Gemeinden mit großer Wirkung getätigt hat. Mit ihrer inneren Ruhe und ihrer bestimmten Art setze sie sich auch aktiv in der Geschäftsführerkonferenz und in Gremien des Bistums dafür ein, eine gute karitative Haltung zu entwickeln. In Anerkennung ihrer Verdienste verlieh er der Jubilarin das Ehrenzeichen des Deutschen Caritasverbandes in Gold.

 

 

Günther Oertelt dankte als Vorstandsvorsitzender für ihr Wirken im Caritasverband für das Dekanat Meißen e.V.

Stellvertretend für alle Ehrenamtlichen sprach Beate Oertelt ihre Anerkennung aus. Frau Winkler habe immer auch besonders Augenmerk für die Belange der freiwillig im Verband mitwirkenden Frauen und Männer.

Astrid Winkler selbst dankte für die gute Zusammenarbeit. Sie verwies auf den Vorstand, die Mitglieder und Ehrenamtlichen und mit die beruflich im Verband Tätigen, ohne die dies alles nicht möglich gewesen sei.

Mitgliederversammlung bestätigt Vorstand im Amt