Die jungen Sternsinger des Franziskus-Kinderhauses bringen auch in diesem Jahr den Segen „Christus segne dieses Haus“ in die Stadt Meißen.

Und auch zu Ihnen:

 

Am 5. Januar übermittelten sie die Segenswünsche auf dem Rathausplatz dem Oberbürgermeister Olaf Raschke. Am Dreikönigstag selbst empfängt Landrat Ralf Hänsel die Sternsinger, bevor sie mit Segensspruch und Lied zu weiteren Stadtionen in der Stadt ziehen.

Aus Gründen des Infektionsschutzes können sie nur in kleiner Gruppe mit Abstand und schwerpunktmäßig außerhalb geschlossener Räume zu den Menschen kommen. Als die Heiligen drei Könige und Sternträger sind die Mädchen und Jungen des Franziskus-Kinderhauses Teil der Aktion der Kirchgemeinden im Dekanat Meißen und deutschlandweit. Unter dem Motto „Gesund werden – gesund bleiben.“ machen sie in diesem Jahr besonders auf die Gesundheitsversorgung von Kindern in Afrika aufmerksam. Die gesammelten Spenden fließen etwa nach Ägypten, Ghana und in den Südsudan.

Die Sternsinger bringen den Segen